TechnikLOAD 9 – MySpace-Relaunch, Adobe MAX, Sencha Animator, Accounts hacken und mehr

0 0 0

Abonniere unseren YouTube-Kanal:

Posted on by David Maciejewski

In der neunten Ausgabe von TechnikLOAD nehmen David und ich uns den Relaunch von MySpace vor. Das Social Network hat sich ein neues Logo, ein neues Design und ein neues Konzept verpasst. Ist das gelungen? Reicht das, um sich aus dem Sinkflug zu retten? Wir besprechen das und sind gespannt auf eure Kommentare dazu. Außerdem haben wir fünf interessante Linktipps für euch, die wir euch zu Beginn in aller Kürze präsentieren.

Unsere Linktipps

MySpace-Relaunch

Dieser Beitrag wurde unter Episoden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf TechnikLOAD 9 – MySpace-Relaunch, Adobe MAX, Sencha Animator, Accounts hacken und mehr

  1. Charel sagt:

    Hey,

    Das redesign von my|______| gefällt mir sehr gut, nur hab ich noch immer nicht verstanden was die jetzt machen wollen, wenn sie kein facebook konkurrent mehr sind.

    P.S: Welche musik habt ihr im intro & outro?

  2. Bosbolo sagt:

    für eine bessere qualität reichen einfach anpassungen. zum beispiel ist es eher ungeschickt eine person mit weissen und die andere mit schwarzen kleidern vor die linse zu setzten …

  3. Manuel sagt:

    Also der Ton ist schon mal besser, allerdings hat das Bild immer noch so einen Weißschimmer (wie ein Art weißer Film auf der Kamera). Schade das ihr umgezogen seit, vermisse die Kollegen die hinter der Glaswand vorbeigelaufen oder wie in einer Folge auf einen Wagen mit einer Kamera vorbei gefahren sind ;op

    Ansonsten bin ich mal auf die neue Myspace-Seite gespannt und freue mich schon auf die TechnikLOAD Ausgabe 10! Macht weiter so!

  4. David Maciejewski sagt:

    Ja, die Kamera hat uns dieses Mal etwas im Stich gelassen. Neues Licht ist bestellt, wir testen das Bild dann noch einmal.

    Dass wir umgezogen sind, hängt in erster Linie damit zusammen, dass wir ein immer fest eingestelltes Equipment vorfinden wollen. Der Raum mit der Glasfront war unser Teamraum, den wir nicht blockieren wollen. Heißt für uns also, dass wir das Equipment jedes Mal auf- und abbauen müssen. Das führt zur Inkonsistent in der Qualität und kostet wesentlich mehr Zeit. Ein eigener Raum gibt uns die Möglichkeiten, die Schwachstellen zu beseitigen. Wir lernen ja noch.

    @Bosbolo Uns war im Vorfeld auch nicht klar, dass wir auf die Kleidung achten müssen. Aber so tasten wir uns eben an einen noch besseren Podcast heran. Danke für das Feedback!

  5. thomasweise sagt:

    Ihr habt mich angeregt, mal wieder auf meinem myspace-Account vorbeizuschauen (siehe da: 12 Mitteilungen seit 2006…, soviel zu meinen Aktivitäten auf myspace). Mal beobachten was da kommt.
    Wenn die neue Studioumgebung die Effektivität erhöht, ist es okay. Vor der Glasfront war natürlich top, naja so können wir später mal sagen so ja damals noch, mit Heimkino im Hintergrund.
    Ton war gut, Bild noch stockend.
    Und lasst euch nicht eure Kleiderordnung vorschreiben content is king 😉

    Bye

  6. Christian sagt:

    Ein Kumpel hatte bei mir wegen einer Bandhomepage gefragt und den hab ich auch direkt zu Myspace geschickt :-) Schon ne Weile her. Der Browser und Modemnutzer hat mir auch immer leid getan, wenn für eine Seite durch Kommentare und Ähnliches gefühlte 50 MB in den Speicher geschaufelt wurden. MySpace also Musikplattform finde ich aber trotzdem gut und mit neuem Design sieht es zumindest besser aus..

  7. Vor einigen Wochen sollte ich eine MySpace Seite für einen Kumpel zusammenbauen, weil er kein HTML oder CSS kann. Zuerst habe ich mich gefragt wofür er das den braucht, viel ändern konnte man ohnehin nicht, aber an einigen kleinen Stellen hat es doch geholfen. Jedenfalls fand ich MySpace schrecklich und hoffe, dass es in Zukunft besser wird. Das Promotion Video sieht ja schonmal vielversprechend aus.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*